Koordinierungsstelle Wald Logo

In Zeiten des Klimawandels muss unser Wald regelmäßig gepflegt und betreut werden.
Nicht jeder hat die Möglichkeiten dazu, dieser Aufgabe nachzugehen.

Deshalb vermitteln wir zwischen Waldbesitzern und Waldbetreuern in der Region,
um so den Wald für zukünftige Generationen zu erhalten!

Hier geht´s zu den informativen Videos für Waldbesitzer*innen

In den Videos geben Experten einen ersten Einblick in die Vorteile einer ökologischen, nachhaltigen und kimafitten Waldbewirtschaftung. Gut verständlich und auf den Punkt gebracht erfahren Sie mehr über das komplexe Zusammenspiel im Wald.

Wir unterstützen Sie, ihren Wald für Generationen zu erhalten!

Icon Aktuelles
Über uns
Ziele | Services
Icon Organisation
Infos für Waldbesitzer
Anforderungen | Vorteile | Services | Gemeinden
Icon Info
Infos für Waldbetreuer
Anforderungen | Vorteile | Services | Gemeinden  
Icon Verein
Verein
zur Förderung des Waldes
Icon Netzwerk
Netzwerk
unsere Partner 
Icon Kontakt
Kontakt
& Öffnungszeiten


Aktuelles

Wald-Videos für Waldbesitzer erstellt.

Die Koordinierungsstelle Wald WKL erstellte gemeinsam mit Experten vom Verein zur Förderung des Waldes leicht verständliche Kurzvideos.

Ziel der Videos

Ziel der Kurzvideos ist es, besonders Personen die einen Wald besitzen, diesen aber selbst nicht bewirtschaften können, Wissen rund um das Thema Borkenkäferabwehr, Waldbewirtschaftung und Grenzfindung zu vermitteln. „Ich bin begeistert wie die Experten des Vereins zur Förderung des Waldes es geschafft haben, komplizierte Zusammenhänge einfach und auch für Laien verständlich darzustellen.“, zeigt sich die Projektleiterin der Koordinierungsstelle Wald, Doris Maurer, von den Videos beeindruckt.

Einblicke in einen gesunden Wald

Die Videos sollen besonders Waldbesitzern erste Einblicke, in die derzeitigen Herausforderungen zum Erhalt eines stabilen und gesunden Waldes geben. Demgemäß erläutert Wolfgang Chaloupek (ehemaliger Leiter der Bundesforste Waldviertel-Voralpen), dass die in einem Baumstamm befindlichen Borkenkäfer innerhalb kürzester Zeit bis zu 250.000 Nachkommen produziert. Es aber nur ca. 200 Borkenkäfer bedarf, um einen Baum abzutöten.

Schutz vor dem Borkenkäfer

Der Obmann des Vereins zur Förderung des Waldes, Gerhard Blabensteiner, stellt die natürlichen Gegenspieler des Borkenkäfers vor und erläutert wie befallen Bäume gefunden werden können. Dass durch das Entrinden im Wald einerseits wichtige Nährstoffe im Wald bleiben und dies auch eine gute Maßnahme gegen die Borkenkäferausbreitung ist, stellt Herbert Grulich (ehemaliger Waldwirtschaftslehrer) vor.

Martin Forstner (Wildbiologe und Forstingenieur) zeigt die Ppotenziale der Naturverjüngung im Wald auf und welchen Einfluss das Wild auf das Aufkommen unterschiedlicher Baumarten hat. Wie man den monetären Wert eines Baumes gut abschätzen kann, erläutert Christian Häusler (Prokurist Habsburg Lothringen Gut Persenbeug). Über das Finden von Grenzen im Wald und welche Rolle dabei die Katastermappe spielt, spricht Dominik Mesner vom Vermessungsbüro Schubert.

Herbert Grulich, Christian Prinz, Lukas Hochwallner
Im Bild: Ing. Herbert Grulich, Christian Prinz, Lukas Hochwallner
Christian Prinz und Martin Forstner
Im Bild: Christian Prinz, DI Martin Forstner
Lukas Hochwallner, Christian Prinz, Christa Bauer, Doris Maurer
Im Bild: Lukas Hochwallner, Christian Prinz, Christa Bauer, Doris Maurer

Einblicke in die Arbeit der Waldbetreuer

Auch drei Waldbetreuer geben in den Videos Einblick in Ihrer Arbeit und Ihre Motivation, Waldeigentümer, die ihren Wald selbst nicht betreuen können, zu unterstützen. Auch das Angebot der Koordinierungsstelle Wald wird in einem kurzen Trailer vorgestellt.

Die Videos wurden in Kooperation mit Christian Prinz (littleprinz.at) erstellt, welcher es hervorragend schaffte, das persönliche Interesse und die Überzeugung der Experten einzufangen. Die Videos werden auf der Webseite www.waldundholz.at veröffentlicht und laufend auf Sozialen Medien präsentiert.    

Die ersten Waldbetreuer sind bereit!

Am 14. und 18. Mai trafen sich Lukas Hochwallner und Doris Maurer von der Koordinierungsstelle Wald mit den ersten Waldbetreuern.

Suche nach Waldbetreuern startete

Ende April startete die Koordinierungsstelle Wald die Suche nach Waldbetreuern. Mitbringen sollen diese Freude an der eigenständigen Waldarbeit, eine Ausbildung als Forstfacharbeiter oder langjährige Erfahrung in der Waldarbeit.

Die Waldbetreuer werden im Besonderen waldferne Waldbesitzer bei der Betreuung ihres Waldes in der Region Waldviertler Kernland unterstützen. Im Zentrum steht dabei die rasche Aufarbeitung von Käferbäumen, um die Ausbreitung des Borkenkäfers einzudämmen.

Über 20 Waldbetreuer wollen aktiv werden

Es haben sich bereits über 20 zukünftige Waldbetreuer aus unterschiedlichen Gemeinden der Region gemeldet. Am 14. und 18. Mai fanden die ersten Abstimmungsgespräche statt. Zu Beginn stellten sich die Mitarbeiter der Koordinierungsstelle Wald vor und präsentierten das Angebot der Koordinierungsstelle Wald. Dieses beinhaltet, neben der Vermittlung der Waldbetreuer an waldferne Waldbesitzer, im Besonderen Bewusstseinsbildung für die Wichtigkeit einer kontinuierlichen Waldbetreuung, sowie einer raschen Aufarbeitung von Käferschäden.

Karte - Gemeinden des Waldviertler Kernlandes

Bild: Koordinierungsstelle Wald (von links): Christian Mistelbauer, Andreas Hackl, Leopold Neuninger, Andreas Kolm, Martin Sandler, Lukas Hochwallner (Mitarbeiter Koordinierungsstelle Wald), Christa Bauer, Karl Teuschl, Jürgen Lichtenwallner, Fritz Hackl, Thomas Wagner, Walter Früwirth

Erste Treffen im Freien

Bei den Treffen - welche im Freien abgehalten wurden - fand eine rege Diskussion zum Umfang der unterschiedlichen Waldbetreuungspakete statt. Auch das Thema Abfuhr und (Zwischen-) Lagerung wurden diskutiert. Am Ende des Treffens wurden mit den Teilnehmern die nächsten Schritte besprochen.  

Die nächsten Schritte

In den nächsten Wochen werden alle Waldeigentümer der Region kontaktiert und über die Angebote der Koordinierungsstelle und die Waldbetreuung informiert.   

Außerdem wird gemeinsam mit Little Prinz Productions ein Video über den Angebotsumfang der Waldbetreuung erstellt.    

Wenn auch Sie Waldbetreuer werden möchten, können sie sich weiterhin bei der Koordinierungsstelle Wald melden. Diese, vom Verein zur Förderung des Waldes errichtete, unabhängige Stelle, wird von Lukas Hochwallner aus der Gemeinde Bad Traunstein betreut. Nach der Matura am Francisco Josephinum in Wieselburg und einem Praktikum in Neuseeland studierte er Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (BWL) an der Wirtschaftsuniversität Wien, welches er vor Kurzem abgeschlossen hat.   

 Wir suchen laufend Waldbetreuer!

Wesentliche Teile des Projekts „Koordinierungsstelle Wald“ werden von Bund, Ländern und der Europäischen Union im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung 2014–2020 finanziell unterstützt.

Bundesministerium Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
LE 14-20 Entwicklung für den Ländlichen Raum
Europäischer Landwirtschaftsfonds
KLAR! KlimawandelAnpassungsModellRegion
Waldviertler Kernland Logo
Verein zur Förderung des Waldes